DE | FR | IT

Der Weltdiabetestag wurde 1991 angesichts der weltweit rasant wachsenden Zahl von Diabetikern ins Leben gerufen. Das Datum 14. November erinnert an den Geburtstag von Frederick G. Banting, der gemeinsam mit Charles Herbert Best im Jahre 1921 das lebenswichtige Hormon Insulin entdeckte. Es handelt sich um einen Aktionstag rund um die Stoffwechselkrankheit. An diesem Tag soll weltweit auf Diabetes, seine Ursachen und seine Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen aufmerksam gemacht werden. Vor allem soll deutlich werden, dass Diabetes nicht das Problem einiger weniger ist, sondern dass immer mehr Menschen in der ganzen Welt mit der Krankheit leben müssen.

 

Die Schweizerische Diabetes-Stiftung veranstaltet am 17. November 2018 den Deutschschweizer Diabetikertag.