BAG senkt Höchstvergütungsbeiträge für Blutzuckerteststreifen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat per 1. Januar 2019 die Höchstvergütungsbeiträge für Blutzuckerteststreifen erneut gesenkt.

Die in der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) festgesetzten Beiträge von CHF 62.- für 100 Teststreifen bzw. CHF 31.- für 50 Teststreifen bedeuten, dass die Krankenkassen nur noch diese Preise vergüten.

Wenn Apotheken, Arztpraxen und Spitäler den Diabetes-Betroffenen höhere Preise verrechnen, dann bezahlen die Betroffenen die Zusatzkosten aus der eigenen Tasche. Als Betroffene oder Betroffener können Sie solche Zusatzkosten vermeiden: Beziehen Sie ihre Blutzuckerteststreifen und weiteres Therapie-Material bei Ihrer regionalen Diabetesgesellschaft, denn wir verrechnen nur die von der Krankenkasse vergüteten Preise.

Als Mitglied profitieren Sie zusätzlich vom kostenlosen Versand, erhalten unser Fachjournal und unterstützen unsere Arbeit auf politischer Ebene. Nur so können wir die Betroffenen von weiteren Zusatzkosten bewahren.