Hautreaktionen beim FreeStyle Libre

diabetesschweiz erhielt vermehrt Reaktionen von Diabetesbetroffenen zu Hautproblemen bei Anwendung des aufgeklebten Glukose Messsystems «FreeStyle Libre». Hier ein kurzer Überblick zu gemeldeten Hautproblemen in Zusammenhang mit dem FreeStyle Libre-System.

Seit der Markteinführung im 2017 profitieren zahlreiche Diabetikerinnen und Diabetiker vom FreeStyle Libre-System, das eine kontinuierliche Aufzeichnung der Glukosewerte durch «Scannen» des aufgeklebten Sensors ermöglicht. Vermehrt traten bei den Anwendern Hautreaktionen unterschiedlicher Art auf.

Abbott AG, die Herstellerfirma des FreeStyle Libre-Systems, hält fest, dass bei den Sensoren ein medizinischer Klebestoff verwendet wird, der nach dem erforderlichen internationalen Standard zur biologischen Bewertung von Medizingeräten getestet wurde. Nur bei einer kleinen Anzahl von Anwendern traten Hautreaktionen auf. Sie empfehlen, dies mit dem zuständigen Arzt zu besprechen.

Wie der Artikel von Dr. med. Lea Slahor im d-journal vom Juni/Juli 2019 zeigt, handelt es sich meist nicht um Reaktionen auf den Klebestoff, sondern um eine eher seltene allergische Reaktion auf die Kunststoffbestandteile des Sensors oder um ein toxisches Kontaktekzem, welches aufgrund direkter Hautschädigung durch verschiedene Substanzen auftreten kann. In beiden Fällen wird ein Abbruch der Anwendung empfohlen.

Sollten beim Ablösen des Sensors Hautreaktionen aufgrund starker Haftung der Klebefolie (z. Bsp. bei sehr feiner Haut von Kindern) auftreten, stehen Medicinal-Sprays zur schmerzfreien Ablösung zur Verfügung (z. Bsp. NILTAC), welche eine Reizung der Haut mindern.